Italien im Fernsehen
RSS Feed verfügbar  Gemerkte Sendungen Freunden per EMail empfehlen Anmelden  
HEUTE   14:15  -  15:00   Phoenix

Geisterstädte
Riesi, Stadt der leeren Häuser
 Beschreibung...
Die sizilianische Kleinstadt Riesi hält einen traurigen Rekord: Süditalien wird von einer neuen Auswanderungswelle erfasst - die staatliche Entwicklungsgesellschaft Svimez spricht sogar von einem demografischen Tsunami - und Riesi ist Hauptstadt der Auswanderung: In wenigen Generationen wird sie eine Geisterstadt sein. Was heißt das für Bewohner und Auswanderer? Und: Gibt es ein Zurück?  
HEUTE   17:15  -  18:00   ZDFinfo

Time Scanners: Geheimnisse in 3D
Das Kolosseum
 Beschreibung...
Mit neuester Laserscan-Technologie deckt das Team um Statiker Steve Burrows bautechnische Geheimnisse des antiken Kolosseums in Rom auf.  
MORGEN   00:00  -  01:35   HR

Spielfilm mit Claudia Cardinale
Bel Antonio
 Beschreibung...
Die Nachricht von der Rückkehr des unwiderstehlichen Antonio verbreitet sich in seiner sizilianischen Heimatstadt wie ein Lauffeuer. Alle heiratsfähigen jungen Frauen - und nicht nur die - schwärmen für den jungen Adonis. Sein Entschluss, die Notartochter Barbara zu ehelichen, wird von der Damenwelt mit großer Enttäuschung aufgenommen. Bald jedoch spricht sich herum, dass Antonio offenbar Probleme mit seinen ehelichen Pflichten hat. Die Bewunderung verwandelt sich jäh in Spott.  
Aus unserem > Italienmarkt
ebrosia - Genuss erleben
Feine Weine, edlen Grappa und viele weitere Delikatessen aus Italien finden Sie bei ebrosia, einem seit über 9 Jahren etablierten Wein-Onlineshop.

Über 100.00 Kunden und blitzschnelle Lieferung zeichnen ebrosia besonders aus.

MORGEN   04:45  -  05:00   Phoenix

Dokumentation
Verrückt nach Venedig
 Beschreibung...
Das Weltkulturerbe Venedig, geprägt durch 177 Kanäle, über 400 Brücken und 3.000 Gassen, zieht jährlich 21 Millionen Besucher an. Manchen gefällt die Lagunenstadt so gut, dass sie bleiben. Wie Alexandra Hai, deren Kampf um Anerkennung als Gondoliera durch die Presse ging. In Venedig ist sie die einzige Frau am Ruder. Auch Gigi kennt jede Ecke im Labyrinth der Lagune. Er ist Besitzer eines kleinen Restaurants: Seine kulinarischen Köstlichkeiten sind handverlesen. Morgens um sechs ist er einer der ersten auf dem Rialtomarkt. Er zankt mit den Fischhändlern, sucht unbeirrt frisches Obst und knackiges Gemüse. Fabio beschäftigen Sorgen der ganz anderen Art: Als Kommandant der venezianischen Feuerwehr fällt ihm eine der wichtigsten Aufgaben der Stadt zu. Die jahrhundertealten Holzbauten, eng aneinandergebaut, sind extrem feuergefährdet. Jeder Einsatz ist eine Herausforderung. "Verrückt nach Venedig" porträtiert die Stadt, ihre Besucher und die Menschen, die dort leben.  
MORGEN   05:00  -  05:45   Phoenix

Traumstädte - Stadtinseln
Venedig
 Beschreibung...
Venedig ist täglich eine neue Herausforderung. 20 Millionen Touristen besuchen Venedig im Jahr, das ist Segen und Fluch zugleich. Donna Leon ist deswegen nicht immer gut zu sprechen auf die Heimatstadt ihres Commissario Brunetti. Aber sie zeigt Ute Brucker ihre Lieblingsecken wie den Rialto-Markt. Donna Leon kauft dort ein, und ihre Freundin Biba zaubert daraus ein Mittagsmahl wie bei den Brunettis zu Hause...  
MORGEN   05:45  -  06:30   Phoenix

Verborgenes Venedig
Bewahren und sich neu erfinden
 Beschreibung...
Francesca Bortolotto Possati ist die ungekrönte Königin Venedigs. Die schlanke, adrette Venezianerin ist die Eigentümerin und Geschäftsführerin der Bauer-Hotel-Gruppe. Das "Bauer" - direkt am Canal Grande gelegen - ist Treffpunkt des internationalen Jetsets, auch Madonna und Jeremy Irons gehören während der Filmfestspiele zu den Gästen Signora Bortolottos. Sie ist eine der einflussreichsten Unternehmerinnen Venedigs: "Frauen haben schon immer eine entscheidende Rolle in Venedig gespielt", sagt sie, "vor allem in der Kunst und im Geschäftsleben. Vielleicht ist das das Erbe der Kurtisanen: starke Frauen - das steckt in der DNA Venedigs." Routiniert und stolz führt sie durch die riesigen Räume und erzählt von ihrer Kindheit in den prachtvollen Sälen des Palazzo Mocenigo Casa Nuovo. Heute wird er vor allem an wohlhabende Menschen aus aller Welt vermietet oder dient als Lokalität für private Feiern. Nicht alle Paläste sind so gut erhalten wie der Palazzo Mocenigo Casa Nuova, denn Restauration und Instandhaltung sind teuer, kompliziert und zeitaufwendig. Doch Venedig will nicht in der Vergangenheit erstarren und öffnet seine ehrwürdigen Gemäuer der Gegenwart: Das ISMAR, Institut zur Meeresforschung, ist im historischen Arsenal untergebracht. In seinen langen Hallen wurden einst die Schiffe gebaut, die Venedig zur Seemacht machten. Heute ist es ein avantgardistischer Ort der Zukunftsforschung. Die wichtigsten Forschungsgebiete des Instituts sind der Anstieg des Meeresspiegels und die damit verbundenen Gefahren, die den Fortbestand dieser einzigartigen Stadt infrage stellen. Im Kontrast zum ultra-modernen Forschungsinstitut hat ein anderer Teil des Arsenals sein ursprüngliches Aussehen behalten. Hier probt Ismael Ivo, künstlerischer Leiter der Biennale di Danza, mit seinen jungen Tänzern aus aller Welt. Das Arsenal ist eine Heimat für Kunst geworden und öffnet seine Tore alle zwei Jahre für die weltberühmte Kunstbiennale sowie zu anderen spektakulären Anlässen.  
MORGEN   06:30  -  07:15   Phoenix

Dokumentation
Venedig - Ausverkauf eines Juwels
 Beschreibung...
Venedig: Es gibt wohl wenige Städte weltweit, die schöner sind - aber auch wenige, die durch den Tourismus so sehr bedroht werden. Ungefähr 30 Millionen Touristen kommen jährlich nach Venedig. Bis zu 130.000 pro Tag tummeln sich zu Spitzenzeiten in der Lagunenstadt - fast dreimal so viele wie Einwohner. Stündlich bringen turmhohe Kreuzfahrtschiffe tausende Menschen direkt auf die Insel. Die Stadt wird überlaufen von Touristen. Aber die ureigenen Einwohner verlassen das Zentrum in Scharen. "betrifft" begleitet Menschen, für die ihre Stadt immer mehr zum Albtraum wird.  
MORGEN   15:10  -  15:55   SRF1

Europas schönste Parks
Rom: Villa Borghese
 Beschreibung...
Rom, die "ewige Stadt", ist weltberühmt für ihre unzähligen Kirchen, Kathedralen und Baudenkmäler – Zeugen jahrtausendealter Stadtgeschichte. Im Zentrum der Stadt liegt die Villa Borghese, eine der größten und schönsten Parkanlagen der italienischen Metropole.  
MORGEN   19:40  -  20:15   ARTE

Bürger gegen den Verfall ihrer Stadt
Re: Rom räumt auf
 Beschreibung...
Cristiano Davoli hat es sich zur Aufgabe gemacht, die Schlaglöcher in Roms Straßen auf eigene Faust zu flicken. Er und die anderen freiwilligen Helfer haben in den letzten Jahren rund 5.000 Schlaglöcher in Rom ausgebessert...  
MORGEN   22:25  -  23:15   3Sat

Unterhaltungsserie
Borgia 1
 Beschreibung...
Rom im Sommer 1492: Papst Innozenz VIII. liegt im Sterben. Unter den Kardinälen entbrennt ein erbitterter Streit um seine Nachfolge.  
MORGEN   23:15  -  00:10   3Sat

Unterhaltungsserie
Borgia 2
 Beschreibung...
Rodrigo gewährt dem osmanischen Prinzen Cem Aufnahme in seinem Palast, um ihn gegebenenfalls als strategisches Faustpfand einzusetzen. Juan und Cesare freunden sich mit dem jungen Mann an.  
22.08.   07:15  -  07:30   Phoenix

Mein Ausland
Die Mafia sind wir
 Beschreibung...
Was bedeutet "Mafia" heute? Die Zeiten, in denen die sizilianische Hauptstadt Palermo Schauplatz blutiger Bandenkriege war, sind vorbei. Trotzdem beschäftigt das Phänomen Mafia auch heute Italien. Im Mai gedachten die Spitzen des Staates in einer großangelegten Feier in Palermo des wohl berühmt-berüchtigtsten Mafiamordes, des Attentats auf den Untersuchungsrichter und Mafia-Jäger Giovanni Falcone vor 25 Jahren. Und nicht ohne Grund veröffentlichte der Mailänder Journalist und Mafia-Kenner Sandro Di Riccardis gerade ein Buch mit dem Titel "Die Mafia sind wir".  
22.08.   09:00  -  10:00   Eurosport

Radsport: 101. Giro d'Italia 2018
Die besten Szenen der Italien-Rundfahrt vom 4. bis 27. Mai
 Beschreibung...
Im Mai startet der Giro d’Italia, der nach der Tour de France als zweitwichtigstes Etappenrennen der Welt gilt, in seine 101. Austragung. Vom 4. bis 27. Mai bestreiten die Fahrer 21 Etappen mit sehr unterschiedlichen Anforderungen. Der Start befindet sich in diesem Jahr in Jerusalem, Israel. Die erste Etappe der rund 3.500 langen Tour ist der italienischen Radsportlegende Gino Bartali gewidmet. Bartali leistete im Zweiten Weltkrieg Widerstand gegen die Nationalsozialisten, indem er für jüdische Mitbürger gefälschte Papiere zwischen Florenz und Assisi transportierte und diese Kurierdienste als Trainingsfahrten tarnte. Sein Sohn, der heute in Israel lebt, setzte sich für eine posthume Ehrung ein, weshalb der Giro d’Italia in diesem Jahr zum ersten Mal von Israel nach Italien führt. Das Ziel der letzten Etappe liegt in Rom. Im vergangenen Jahr holte sich Tom Dumoulin (NED) den Gesamtsieg.  
22.08.   12:15  -  12:50   ARTE

Bürger gegen den Verfall ihrer Stadt
Re: Rom räumt auf
 Beschreibung...
Cristiano Davoli hat es sich zur Aufgabe gemacht, die Schlaglöcher in Roms Straßen auf eigene Faust zu flicken. Er und die anderen freiwilligen Helfer haben in den letzten Jahren rund 5.000 Schlaglöcher in Rom ausgebessert...  
22.08.   12:30  -  12:45   Phoenix

Mein Ausland
Die Mafia sind wir
 Beschreibung...
Was bedeutet "Mafia" heute? Die Zeiten, in denen die sizilianische Hauptstadt Palermo Schauplatz blutiger Bandenkriege war, sind vorbei. Trotzdem beschäftigt das Phänomen Mafia auch heute Italien. Im Mai gedachten die Spitzen des Staates in einer großangelegten Feier in Palermo des wohl berühmt-berüchtigtsten Mafiamordes, des Attentats auf den Untersuchungsrichter und Mafia-Jäger Giovanni Falcone vor 25 Jahren. Und nicht ohne Grund veröffentlichte der Mailänder Journalist und Mafia-Kenner Sandro Di Riccardis gerade ein Buch mit dem Titel "Die Mafia sind wir".  
22.08.   17:15  -  17:30   Phoenix

Mein Ausland
Die Mafia sind wir
 Beschreibung...
Was bedeutet "Mafia" heute? Die Zeiten, in denen die sizilianische Hauptstadt Palermo Schauplatz blutiger Bandenkriege war, sind vorbei. Trotzdem beschäftigt das Phänomen Mafia auch heute Italien. Im Mai gedachten die Spitzen des Staates in einer großangelegten Feier in Palermo des wohl berühmt-berüchtigtsten Mafiamordes, des Attentats auf den Untersuchungsrichter und Mafia-Jäger Giovanni Falcone vor 25 Jahren. Und nicht ohne Grund veröffentlichte der Mailänder Journalist und Mafia-Kenner Sandro Di Riccardis gerade ein Buch mit dem Titel "Die Mafia sind wir".  
Hilfe zur Übernahme in den Terminkalender gibt es hier

Alle Sendungen wurden sorgfältig recherchiert.
Eine Garantie auf Richtigkeit und Vollständigkeit können wir allerdings nicht übernehmen.